Über Wasserspringen

Wasserspringen ist eine Wassersportart, bei der die Springer aus unterschiedlichen Höhen mit verschiedenen Techniken ins Wasser springen.

Grundlegend unterteilt sich das sportliche Wasserspringen in zwei Disziplinen, in das Kunstspringen vom 1-m- und 3-m-Brett, sowie in das Turmspringen von der 5-m-, 5,5-m- und 10-m-Plattform.
Das Kunstspringen wird von einem Federbrett ausgeführt, wodurch man eine enorme Sprunghöhe gewinnen kann.
Das Turmspringen hingegen erfolgt von einer festen, statischen Plattform. Hier erreicht man natürlich eine vergleichsweise geringe Sprunghöhe.

Als Wettkampfsport ist Wasserspringen mit verschiedenen Wettbewerben seit 1904 Bestandteil der Olympischen Spielen.