Mittelfränkische Turmspringer auf Medaillenkurs bei der Masters Weltmeisterschaft 2019 in Gwangju

Christine und Ulf Krum glänzten bei der WM in Südkorea

Am 05. August 2019 starteten die diesjährigen Weltmeisterschaften der Masters. Dort nahmen Christine und Ulf Krum, beide vom SB Bayern 07, teil und vertraten erfolgreich das mittelfränkische Wasserspringen.
 
Ulf startete bei den Herren in der Altersklasse 45 und fischte im Sprungbecken der Nambu Universität Gwangju nach einer Silbermedaille im Turmspringen und nach zwei Bronzemedaillen, beim 1m - und beim 3m Springen. Christine Krum war ebenfalls sehr erfolgreich und holte sich bei den Damen, ebenfalls AK 45, sogar einen Weltmeistertitel im 1m Springen. Zusätzlich gewann sie noch zweimal Bronze, einmal im 3m springen und einmal im Turmspringen.
 
Auch in den Disziplinen der Synchronwettkämpfe schlugen die beiden sich äußerst wacker und holten zusammen nochmals fünf Blechmedaillen (diese werden bei den Platzierungen 4 - 6 verliehen).
Hier schafften es Christine und Ulf beim Synchron mixed Turmspringen (AK 50 - 99) zusammen auf Platz 5. 
Ulf gelang es anschließend einmal beim Turm synchronspringen mit Jürgen Weuthen (TPSK Köln) auf Platz 4 und das andere mal auf Platz 5 zu springen. Mit Lucie Freitag Fransen (SV Nepzun Aachen) schaffte er es beim 3m Synchron mixed auf Platz 7. Christine Krum ersprang sich in der Kategorie 3m Synchron mixed (AK 100 +) mit Gerhard Bayer (SV Heimstetten) den 8. Platz. 
 
Der Bezirk Mittelfranken gratuliert seinen beiden Turmspringern zu ihren überragenden Erfolgen bei der Weltmeisterschaft 2019. Auch herzlichen Glückwunsch an ihren Verein, den SB Bayern 07, der sich wirklich glücklich schätzen kann, zwei so erfolgreiche Athleten in seinem Team zu haben.

 

Fachbereich: