Jahresrückblick 2019

Liebe Freunde des Schwimmsports,  das Jahr geht nun langsam seinem Ende entgegen und Weihnachten steht vor der Tür. Die ruhigen Tage vor Weihnachten möchte ich nutzen um Ihnen, Euch eine kleine Zusammenfassung des Jahres aus der Sicht des Wassersports zu geben.
 
Begonnen hat das Jahr mit dem Bezirkstag, der alle vier Jahre stattfindet. Nach vielen Jahren der ehrenamtlichen Tätigkeit in unserem Bezirk standen Rose-Marie Radl, Gaby Walter, Ekkard Zwickel und Gerd Fritsches nicht mehr zur Wahl. Wir haben sie in ihren wohl verdienten Ruhestand, mit einem dicken „Dankeschön“, verabschiedet.
Bei der Neuwahl des Bezirksrates hat es eine kräftige Verjüngung des Teams gegeben. So wie ich finde, ein gutes und ermunterndes Zeichen. Soll sich doch die junge Generation in die Materie einarbeiten und die „Alten“ mal beerben.
 
Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr war der Verbandstag des BSV am 01.06.2019. Aus unserem Bezirk konnten wir nicht nur den Präsidenten stellen, sondern auch noch den Fachwart Schwimmen und die Fachwartin Öffentlichkeitsarbeit. In dem Präsidium des BSV sind wir mit unseren Interessen demnach sehr gut vertreten. 
Die Stelle des Fachwarts Schwimmen in Mittelfranken mussten wir mit Frau Rita Zöllner komm. besetzen.
 
Neben den Veränderungen auf der Funktionärsebene hat es aber auch auf der sportlichen Seite einige Veränderungen gegeben. In unserem Bezirk sind mittlerweile drei Stützpunkte angesiedelt. Neben dem Landesstützpunkt Schwimmen in Erlangen, dem Landesstützpunkt Wasserball in Nürnberg-Langwasser ist jüngst der Regionalstützpunk Schwimmen ebenfalls in Nürnberg-Langwasser hinzugekommen - an allen drei Stützpunkten hat der BSV einen Vollzeittrainer angestellt, was für Mittelfranken eine große Bereicherung darstellt. Der Bayerische Schwimmverband hat somit in Verbindung mit der Bertolt - Brecht - Schule (Eliteschule des Sports) optimale Bedingungen für die Sportler*Innen geschaffen.
 
Bei so viel Engagement bleiben natürlich die sportlichen Erfolge nicht aus. So haben doch viele Sportler aus allen Bereichen des Wassersports aus unserem Bezirk an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilgenommen und entsprechende Titel eingesammelt. Wir, Mittelfranken, stellen Bayerische Meister*Innen, Deutsche Meister*Innen, Europa- und sogar Weltmeister*Innen. Ich bitte um Verständnis, dass ich hier keine Namen nenne, da die Aufzählung sicherlich unvollständig wäre.
 
Bei der Trainer Aus- und Fortbildung hatten wir dieses Jahr sechs Kurse mit 126 Teilnehmern. Besonders erfreulich ist zu berichten, dass es uns erstmals gelungen ist, das zweite Modul der Trainer-C Ausbildung nach Mittelfranken zu holen. Neu hinzu gekommen ist auch ein Workshop mit Olaf Bünde. Dieser Workshop hat so großen Anklang gefunden, dass wir einen weiteren Workshop für 2020 bereits geplant haben.

Die Kampfrichter waren nicht minder fleißig. Insgesamt dürfen wir 42 neue Kampfrichter*Innen in unseren Reihen begrüßen. Zu den Fortbildungen kamen insgesamt 101 Teilnehmer.
 
Schließen möchte ich meinen Bericht mit einem Dankeschön bei allen Beteiligten. Angefangen bei den Eltern - ohne deren unermüdlichen Einsatz Veranstaltungen jeglicher Art bspw. nicht ansatzweise so reibungslos ablaufen würden. Danke an die vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Trainern*Innen, die Tag für Tag am Beckenrand stehen und ihr Bestes geben. Und nicht zuletzt ein Dankeschön an die Kampfrichter*Innen in den vier Fachsparten unseres Verbandes, ohne die, die Wettkämpfe in Mittelfranken nicht stattfinden könnten. Es ist keine Selbstverständlichkeit seine Freizeit der Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen.
 
Bedanken möchte ich mich zum Schluss auch bei unserem gesamten Bezirksrat. Jeder Einzelne bemüht sich das Schiff „Bezirk Mittelfranken“ voranzubringen und beste Bedinungen für unsere Sportler*Innen zu schaffen.
 
Nun wünsche ich Ihnen und Euch ein ruhiges und besinnliches Weihnachten und ein gesundes, frohes und erfolgreiches neues Jahr.
 


Ihr und Euer
 
 
 
Rainer Freisleben
Bezirksratsvorsitzender
des Bezirks Mittelfranken im BSV

Fachbereich: