Erstes Bezirkskadertraining in der neuen Saison erfolgreich absolviert

Heute, am 26. September, startete das alljährliche Bezirkskadertraining. Anders als sonst, fand es nicht erst im November statt, sondern konnte bereits im September beginnen. Dies war vor allem der guten Kommunikation von Seiten der Heimtrainer bzw. Vereinsvertreter und dem Engagement der Bezirkskadertrainer geschuldet, die sich stets darum bemühen, das Bezirkskadertraining hochwertig und effektiv - im regelmäßigen Abstand - zu gestalten.

Wie immer wurde der Kader in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Die Jüngeren Sportler und diejenigen, die durch Corona mit starkem Trainingsrückstand kämpfen, wurden von Heiner Seitz trainiert. Er legte einen äußerst starken Akzent auf die technische Ausführung. Neben den Starts konzentrierte man sich auch auf die Kippwende, die in ihren Einzelbestandteilen geübt wurde. 
Die älteren Schwimmer (Jahrgang 2010) und ausgewählte Schwimmer des Jahrgangs 2011 durften bei Dominique Freisleben trainieren. Auch hier wurde der Fokus sehr stark auf die technische Ausführung gelegt. Zwischendurch folgten etwas "längere" Serien, um die Umsetzung der technischen Aufgaben - in der Serie - beurteilen zu können. Die Athleten wurden mit teils neuen Technischen Übungen vertraut gemacht, die sie nach kurzer Zeit sehr gut umsetzen konnten.

Besonders erfreulich war die Tatsache, dass in dem diesjährigen Bezirkskader auch Athleten vom TSV Ansbach und aus der SG Lauf berufen wurden. Wir hoffen, dass auch in den nächsten Jahren Athleten aus genau diesen Vereinen Teil des Bezirkskaders sein werden. 

Es war ein gelungenes, erstes Bezirkskadertraining und es hat sowohl den Schwimmern, als auch den Trainern äußerst viel Spaß gemacht. Wir hoffen die jungen Nachwuchstalente haben viel Neues gelernt und sind schon in voller Vorfreude auf das nächste Kadertraining, welches am 17. Oktober stattfinden wird.

Fachbereich: