Endlich, lang ersehnt - Nürnberg wird zum Regionalstützpunkt Schwimmen

Deutliche Aufwertung für den Schwimmsport in der Metropolregion Nürnberg

Vier Jahre nach Eröffnung des Hallenbades Langwasser trägt das neu ins Amt gewählte Präsidium des Bayerischen Schwimmverbandes e.V., den dortigen hervorragenden Bedingungen für den Schwimmsport Rechnung und installiert am Standort Langwasser einen Regionalstützpunkt Schwimmen. 
Der Schwimmbezirk Mittelfranken kann nun neben dem Landesstützpunkt Schwimmen in Erlangen einen weiteren Stützpunkt des Bayerischen Schwimmverbandes e.V. vorweisen. Der regionale Schwimmsport, vor allem aber auch die seit Jahren hervorragend betriebene Nachwuchsarbeit der Nürnberger Schwimmvereine, mit durchaus beachtlichen sportlichen Erfolgen in der Vergangenheit, erhält damit eine längst überfällige Aufwertung. Nach dem Regionalstützpunkt Regensburg für den Schwimmbezirk Oberpfalz, ist Mittelfranken nun der zweite Regierungsbezirk in Bayern an dem der BSV einen RStP Schwimmen betreiben wird.

 
Im Hallenbad Langwasser sind nun unter einem Dach vereint, der Landesstützpunkt Wasserball und der Regionalstützpunkt Schwimmen des Bayerischen Schwimmverbandes e.V. Auch die Aktiven des Bundesstützpunktes Triathlon absolvieren dort ihre Schwimmtrainingseinheiten. Im April dieses Jahres hat zudem auch der Landesstützpunkt des BVS Bayern e.V. seine Arbeit aufgenommen. 
Darüber hinaus trainieren hier, seit der Eröffnung des Schwimmzentrums im Jahr 2015, die Sportschüler der Bertolt-Brecht-Eliteschule des Sports. Die unmittelbare Nähe der Schule zur Trainingsstätte aber auch zum Sportinternat, dem Haus der Athleten für auswärtige Sportschüler, runden die optimalen Bedingungen am Standort Nürnberg ab.

Der Regionalstützpunkt Schwimmen wird mit Beginn der Schwimmsaison 2019/2020, parallel zum Landesstützpunkt Schwimmen des BSV in Erlangen seine Arbeit aufnehmen, der dadurch Entlastung erfährt, und sich auf das weiterführende Aufbau- und Anschlusstraining, bis hin zum Hochleistungstraining vom Kadersportler konzentrieren kann.
Am Stützpunkt arbeiten der 1.FCN Schwimmen, der TSV Altenfurt Nürnberg e.V. Schwimmen, sowie der TSV Katzwang 05 Schwimmen, als sogenannte stützpunktragende Vereine partnerschaftlich mit dem BSV zusammen. Als Trainer am Stützpunkt konnte der BSV Frau Jill Becker gewinnen, die als Landestrainerin des Bayerischen Schwimmverbandes den RStP verantwortlich leiten wird. Ihr zur Seite steht ein Trainerteam der genannten Partnervereine. Das zukünftige Hauptaugenmerk des RStP Nürnberg richtet sich vor allem auf die regelmäßige Talentsichtung, sowie auf die Betreuung und auf das Training der 9- bis ca. 14-jährigen Kaderathleten des Bayerischen Schwimmverbandes e.V. Diese sollen dabei optimal für einen möglichen Übergang zum weiterführenden Training an einem Landesstützpunkt oder Bundesstützpunkt vorbereitet werden. 
Das Präsidium des Bayerischen Schwimmverbandes e.V., wünscht dem Stützpunkt, der Stützpunktleiterin, dem Trainerteam der Partnervereine viel Erfolg und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Fachbereich: