3:33 Stunden Schwimmen beim 3. Nürnberger Nachtschwimmen

Am 9. November fand das 3. Nürnberger Nachtschwimmen - im Langwasserbad - statt. Hier stellten sich 14 Teams und 3 Einzelstarter der Herausforderung, so viele Meter zu schwimmen wie es für sie in der vorgegebenen Zeit möglich war. Pro Team waren bis zu zwölf Schwimmer erlaubt. Bei ausgelassener Stimmung pflügten die Sportler in den vier Lagen durchs Wasser. Das Ergebnis war bemerkenswert!
Die Einzelstarter sind insgesamt 28.550 Meter und die Staffeln insgesamt 203.400 Meter geschwommen  - weit über 230km insgesamt!

Besonders beeindruckt waren die Anwesenden im Schwimmbad von Jahr Ralph Meyer (TSV Ansbach), der durch einen Unfall sein Bein verloren hat, und trotz dieses Handicaps eine sensationelle Einzelleistung von 10.400 Metern erbracht hat. Lena Welsch, die letztes Jahr schon fantastische 8.175 Meter nur aus den Armen schwamm (zur Erinnerung: Lena hat eine Spastik, die die Beine und etwas schwächer die Arme betrifft), konnte sich zum vergangenen Jahr nochmals steigern und schwamm sagenhafte 8.500 Meter.

Neben dem Schwimmen, wurde in der Schwimmhalle gesungen, geschwommen, getrunken (nicht nur Chlorwasser), gelacht und getanzt. Es herrschte eine super Stimmung und auch als Zuschauer hatte man seinen Spaß. Besonders schön war, dass es hier bei der Veranstaltung in der Einzelsportart "Schwimmen" nicht um den Einzelnen an sich ging, sondern viel mehr um das Team. Es ging um die Gemeinschaft, es ging um die sportliche Herausforderung und um die Freude am sportlichen Schwimmen.

D. Freisleben

Fachbereich: